top of page
  • AutorenbildMimimi

Marroni-Risotto mit Salbei und Speck

Aktualisiert: 12. Jan.


Marroni - seit meiner Kindheit eine grosse Liebe von mir, genauso wie auch Risotto.


Warum nicht die Edelkastanie mit dem Risotto kombinieren, dachte ich und so entstand die Idee für dieses Gericht, welches perfekt in die kalte Winter-/ und Herbstzeit passt.


Wer dieses Gericht in einer vegetarischen Version möchte, kann den Speck weglassen und die Rinderbouillon durch Gemüsebouillon ersetzen.


Für dieses Rezept könnt Ihr auch sehr gut Marroni verwenden, welche Ihr evtl. noch vorig habt von einem Besuch an einem Marroni-Stand.


Apropos Marroni-Stand: Mit meinem Rezept "Marroni aus dem Ofen", könnt Ihr Euch auch ganz bequem feine Marroni selbst zu Hause zubereiten.


Das Risotto präsentiere ich Euch auf einem Teller von Langenthal Porzellan, aus der Serie "NAM".


Auf https://porzellanshop.ch/ findet Ihr eine grosse Auswahl an wunderschönem Porzellangeschirr, welches Ihr Euch direkt nach Hause liefern lassen könnt.


Ihr könnt aber auch direkt beim Porzellan-Shop in Langenthal vorbei gehen und Euch dort vor Ort, von der tollen und vielfältigen Auswahl an Porzellan überzeugen.



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 45 min.


Zutaten:


250 gr. tiefgekühlte, aufgetaute Marroni

350 gr. Risotto-Reis

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

8 Blätter Salbei

200 gr. Speckwürfel

2 dl Weisswein

2 Esslöffel Butter

ca. 1,2 Liter Rinderbouillon

80 gr. geriebenen Sprienz oder Parmesan

Salz und Pfeffer



Die Marroni je nach Grösse halbieren oder vierteln.


Den Salbei waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.


Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.


Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


In einem grossen Topf den Butter erhitzen, die Zwiebelstückli mit den gepressten Knoblauchzehen, Salbeistreifen und den Speckwürfel kurz darin andünsten.


Den Risotto-Reis dazugeben und so lange umrühren, bis dieser glasig ist.


Alles mit dem Weisswein ablöschen und köcheln lassen, bis dieser eingekocht ist.


Nach und nach den Risotto mit der heissen Rinder-Bouillon übergiessen, so dass dieser immer schön mit Bouillon bedeckt ist.


Unter gelegentlichem Umrühren alles für ca. 10 min. köcheln lassen.


In den letzten zehn Kochminuten die Marroni-Stücke dazugeben und fertig kochen, bis der Risotto bissfest ist.


Am Schluss den Sprienz oder den Parmesan unter den Risotto mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.



En Guetä









339 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zitronen-Risotto

Comments


Beitrag: Blog2 Post

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!

bottom of page