• Mimimi

Tiroler Speckknödel

Aktualisiert: 25. Jan.


Ich liebe das Tirol und all seine Köstlichkeiten. Dazu gehören natürlich die Knödel und der Tiroler Speck. Hier ist beides vereint und bringt Ferienerinnerungen auf den Tisch.


Auch hier könnt Ihr die Knödel gut einen halben Tag im Voraus vorbereiten (ohne Kochen) und im Kühlschrank kühl stellen.


Falls noch Knödel übrig bleiben sollten, schmecken diese am nächsten Tag gebraten auch sehr lecker.


Als Beilage passt Sauerkraut oder geschmolzener Butter mit Bergkäse.



Rezept für 8 Knödeln / Zeit: ca. 50 min.



Zutaten:


250 gr. Weissbrot oder Semmeli (mind. zwei Tage alt)

2 dl. Milch

200 gr. Tiroler Speck am Stück)

1 Zwiebel

2 Eier

2 Esslöffel Mehl

1 Bund frischen Schnittlauch

Salz, Pfeffer

1 Esslöffel Butter



Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.


Schnittlauch waschen, trockentupfen und klein schneiden.


In einer Bratpfanne den Butter zum Schmelzen bringen und die Zwiebeln mit dem Schnittlauch kurz darin weich dünsten. Beiseite stellen.


Brot und Speck (ohne Fett) in kleine Würfel schneiden.


Die Milch in einer kleinen Pfanne erhitzen bis diese lauwarm ist.


Die Brotwürfel in eine grosse Schüssel geben und mit der lauwarmen Milch übergiessen, ca. 5 min ziehen lassen.


Nun alle restlichen Zutaten (Speck, Zwiebeln, Schnittlauch und Eier) dazugeben und gut durchkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Den Teig in 8 Portionen teilen und Kugeln formen.


Jede Kugel jeweils zuerst in Frischaltefolie und danach zusätzlich in Alufolie wickeln.

(Ich empfehle diese schon vorzubereiten)


In einem grossen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Knödel für gute 20 min. im leicht kochenden Wasser ziehen lassen.


Knödel aus den Folien wickeln und servieren.



En Guetä










384 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rahmschnitzel