• Mimimi

Südtiroler Schlutzkrapfen

Aktualisiert: 25. Jan.


Schlutzkrapfen oder kurz "Schlutzer" sind eine regionale Nudelspezialität aus Tirol. Vergleichbar mit den italienischen Ravioli. Ähnliche Krapfen (Nudeltaschen) finden sich auch in Nachbarregionen Tirols, wie zum Beispiel Kärntner Nudeln.

Klassisch werden die Südtiroler Schlutzkrapfen mit Roggen- oder Weizenmehl hergestellt. In meinem Rezept verwende ich Halbweissmehl.



Rezept für 4 Personen, ca. 28 Krapfen / Zeit: 1 1/2 Stunden (Teig ruhen lassen 45 min.)


Zutaten:


400 gr. Halbweissmehl

Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben

1 Esslöffel Raps- oder Sonnenblumenöl

1 Ei

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 dl Wasser

150 gr. Tiefkühl-Spinat gehackt, aufgetaut und gut abgetropft

3 Esslöffel Parmesan

120 gr. Quark

2 Esslöffel Schnittlauch gehackt

80 gr. Butter

2 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten

Kräutersalz nach Wunsch



Das Halbweissmehl mit dem Ei, Raps- oder Sonnenblumenöl, Wasser und einem halben Teelöffel Salz zu einem festen Teig kneten. Diesen für gut 45 min. ruhen lassen.


Den Spinat (aufgetaut!) mit den Händen gut ausdrücken.


Die Zwiebeln schälen und in sehr feine Würfel schneiden, Die Knoblauchzehe ebenfalls schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


Schnittlauch waschen und klein schneiden.


Spinat, Zwiebelwürfel, Knoblauch (gepresst), Quark und den Esslöffel Parmesan miteinander vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken,


Den Teig mit einem Nudelholz oder einer Nudelmaschine dünn auswallen (ca. 3 - 4 mm).


Mit einer Tasse oder einem Glas runde Teigformen ausstechen.


Die Füllung nun mittig in den Teigrondellen verteilen - ca. 1/2 Teelöffel Füllung.


Die Taschen am Rand mit etwas Wasser bestreichen und sehr gut andrücken. Es dürfen keine Löcher mehr vorhanden sein, da sonst die Füllung beim Kochen ausläuft.


Für die Sauce schmelzt Ihr 80 gr. Butter in einer kleinen Pfanne und fügt zwei Esslöffel fein geschnittenen Schnittlauch hinzu. Den Butter so lange erwärmen bis dieser eine leicht braune Farbe annimmt.

Ich persönlich würze die Sauce mit Kräutersalz, aber natürlich könnt Ihr diese auch mit Salz und Pfeffer abschmecken.


In einem grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Krapfen für gut 10 Min. kochen lassen, absieben und anrichten.



En Guetä










462 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rahmschnitzel