top of page
  • AutorenbildMimimi

Rippli mit Sauerkraut, Dörrbohnen und Salzkartoffeln

Hier kommt ein weiteres Rezept, welches ich für meinen Partner "Schöni" kreieren durfte.


Die Tage werden kürzer und kühler... perfekt für gemütliche Abende zu Hause mit einfachen, leckeren Soulfood-Gerichten auf dem Tisch.


Dieser Hauptgang ist einfach in der Zubereitung und somit auch sehr gut geeignet für jene, die nicht geübte Köche/Köchinnen sind.


Wichtig für dieses Gericht sind gute Zutaten für einen tollen Geschmack.


Unter https://schoenifood.ch könnt Ihr das Sauerkraut und die Dörrbohnen bequem nach Hause bestellen. Neben diesen beiden Produkten findet Ihr noch viele weitere Köstlichkeiten, welche mit vielen Qualitätszertifikaten ausgezeichnet wurden - Schweizerqualität, die man schmeckt.


Bitte beachtet, dass die Dörrbohnen für gute 8 Std. oder über Nacht in Wasser eingeweicht werden müssen vor dem Kochen.


Das rohe Sauerkraut könnt Ihr auch im Dampfkochtopf zubereiten, dafür benötigt Ihr ca. 15 min. Oder Ihr kauft das bereits gekochte Sauerkraut von "Schöni".


Wer möchte, kann optional noch etwas Bohnenkraut in das Kochwasser der Dörrbohnen geben. Für einen ganz grossen Hunger könnt Ihr zusätzlich zu dem Rippli auch noch Speck und/oder Siedfleisch servieren - dann ist es eine Art von "Berner Platte, wie wir hier in der Schweiz sagen.



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 2 1/2 Std.


Zutaten:


100 gr. Dörrbohnen von "Schöni"

1 kg. Rippli

500 gr. Sauerkraut roh von "Schöni"

ca. 800 gr. festkochende Kartoffeln

1 Esslöffel Butter

2 Knoblauchzehen

5 Wacholderbeeren

1,4 Liter Gemüsebouillon

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer



Das Rippli während gut 2 Std. in leicht siedendem Wasser ziehen lassen.


Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.


Den Knoblauch ebenfalls schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


Das Sauerkraut in 6 dl Gemüsebouillon mit den Wacholderbeeren für gute 1 1/4 Std. köcheln lassen, bis dieses gar ist.


Die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen.


In einer Bratpfanne den Butter erhitzen und die Zwiebelstücke mit dem gepressten Knoblauch kurz darin dünsten.


Die eingeweichten Dörrbohnen dazugeben und kurz mitdünsten.


3/4 Liter Gemüsebouillon dazu giessen und die Bohnen für ca. 20 min. köcheln lassen.


Das Kochwasser der Bohnen und der Kartoffeln abgiessen.


Die Bohnen mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Das Rippli aus dem Wasser nehmen und tranchieren.


Salzkartoffeln mit dem Sauerkraut, den Bohnen und Rippli-Tranchen auf Tellern anrichten und heiss servieren.



En Guetä









413 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Papet Vaudoise

Scottish Ale Stew

Comments


Beitrag: Blog2 Post

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!

bottom of page