• Mimimi

Rahmgulasch


Alles mit einer Rahmsauce gehört für mich unter die Kategorie "Soulfood".

Gulasch und Schmorgerichte sowieso.

Ob als Familienessen oder für Gäste, dieses Gericht ist einfach himmlisch.


Als Beilage habe ich Nudeln und Gemüse gewählt, ebenso passt aber auch Kartoffelstock oder Reis dazu.

Anstelle von Kalbsvoressen könnt Ihr auch Schweinsvoressen nehmen.


Das Gulasch lässt sich auch einen Tag im Voraus zubereiten, den Rahm und das Maizena erst beim Wärmen hinzugeben - bis zum Aufwärmen im Kühlschrank aufbewahren.




Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 2 Std.



Zutaten:


ca. 800 gr. Kalbsvoressen

2 Zwiebeln

1 Teelöffel Paprikapulver

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

2 Esslöffel Mehl

1 Zitrone

1 dl. Weisswein

3-4 dl. Fleischbouillon

2 Teelöffel Maisstärke

2 dl. Halb-/ oder Vollrahm

1-2 Esslöffel Bratbutter




Zwiebeln schälen und fein schneiden.


Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


In einem grossen Topf einen Esslöffel Bratbutter zum Schmelzen bringen und das Fleisch für ca. 2 - 3 min. anbraten. Fleisch herausnehmen, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.


Nochmals einen Esslöffel Bratbutter in den Topf geben und die Zwiebeln mit dem Knoblauch und etwas Zitronenschalenabrieb für 1 - 2 min. dünsten.


Mit dem Weisswein ablöschen und einkochen lassen. Fleischbouillon dazugeben, aufkochen.

Hitze reduzieren und das Fleisch wieder mit in den Topf geben.


Zugedeckt, unter gelegentlichem Umrühren, bei kleiner Hitze alles für ca. 1 1/4 Std. garen.


Maisstärke mit dem Rahm gut vermischen und in den Topf geben. Alles gut verrühren und so lange köcheln lassen bis eine crémige Sauce entsteht - mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.



En Guetä










287 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kokos-Makronen

Advent Gelee

Quarkbrot

 

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!