top of page
  • AutorenbildMimimi

Mosterdsoep - Holländische Senfsuppe

Senf in einer Suppe? Mosterdsoep? - Ja genau.

In viele Teilen von Holland wird Senf hergestellt, ganz traditionell, jede Region nach Ihrem eigenen Rezept.

Je nach Region wird diese Suppe etwas anders gekocht, hier kommt meine Variante.


Aber nicht die Holländer, sondern die Pharaonen und das alte China haben den Senf entdeckt/erfunden.

Zum ersten mal entdeckte man Spuren davon im Alten China, worauf man schliessen konnte, dass diese bereits 1000 Jahre vor Christus den Senf mochten.

Die Pharaonen im alten Ägypten nutzten den Senf zum Würzen und auch als Heilmittel.


Als Beilage zu dieser Senfsuppe eignet sich frisches Brot und/oder als Topping gebratene Speckwürfeli/Specktranchen.



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 35 min.


Zutaten:


200 gr. Lauch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Esslöffel Butter

3 Esslöffel Mehl

1,2 dl. Gemüsebouillon

6 Esslöffel grobkörnigen Senf

2 Esslöffel Crème fraîche

1 dl. Rahm

Salz, Pfeffer



Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden inkl. dem Grün.


Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.


Knoblauchzehe schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


In einem Topf den Butter erhitzen und die Lauchringe, den Knoblauch und Zwiebelstücken kurz darin andünsten.


Das Mehl dazu geben und alles gut vermischen.


Die Gemüsebouillon dazu giessen und alles für ca. 15 min. köcheln lassen.


Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren.


Den Rahm mit der Crème fraîche und dem Senf in die Suppe geben und unter Rühren nochmals kurz erhitzen.


Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


In Suppentellern anrichten (mit dem gebratenen Speck garnieren) und heiss servieren.



En Guetä





579 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2 Post

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!

bottom of page