• Mimimi

Laugenburger mit BBQ Sauerkraut, Nürnberger-Rostbratwürstchen und Senfsauce

Aktualisiert: 16. Aug.

Dieses Rezept durfte ich mit den tollen Produkten von "Schöni" kreieren.

1920 stellte der Schweizer Ernst Schöni zum ersten Mal Sauerkraut her und bis heute ist es für mich das Beste der Schweiz.


Schöni, ein Familienunternehmen mit Tradition, welches Ihre Rohware von Schweizer Bauern bezieht.

Ob das Klassische Sauerkraut, Rotkraut, Randensalat, Suurchabis oder die neuen BBQ Kraut American Style - für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Sauerkraut eignet sich für unendlich viele Gerichte, hier als Hauptzutat in einen Burger.


Natürlich könnt Ihr auch, wenn es schneller gehen muss, normale Burgerbuns oder Laugenbrötchen kaufen.


Dieses Rezept ist für 8 Burger berechnet. Jedoch muss ich sagen, zwei Burger sind schon sehr nahrhaft pro Person.


Als Beilage passen Bratkartoffeln, Pommes Frites oder Country Fries.


Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 3 Std. (mit gekauften Buns, ca. 20 min.)



Zutaten:


200 gr. Crème fraîche

3 Esslöffel Weisswurstsenf (oder 3 Esslöffel Senf und 4 Esslöffel Honig)

1 Esslöffel scharfer Senf

Salz, Pfeffer

1 Packung Nürnberger Rostbratwürstchen (4 Stk. pro Burger)

1 Pack "BBQ Kraut" American Style: Onion oder Chili von der Firma "Schöni"



Buns

700 gr. Weissmehl

2 1/2 Teelöffel Salz

30 gr. frische Hefe

1 Prise Zucker

50 gr. Natron - Achtung: Natron ist ätzend, von Kindern fernhalten

4 dl. lauwarmes Wasser

ca. 8 Esslöffel Kaffeerahm oder Milch (Kaffeerahm gibt jedoch einen schöneren Glanz)

130 gr. geriebenen Käse nach Wahl




Für die Buns, die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen.


Hefewasser mit dem Salz und Zucker zu dem Mehl geben, alles zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt für gute 1 1/2 Std. um das Doppelte aufgehen lassen.


Den Teig nun zu 8 Kugeln formen. Diese mit der Hand flach drücken, so dass die typische Bun-Form entsteht.


Nochmals für gut 30 min. aufgehen lassen.


Nun das Natron mit einem Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen - Achtung, es fängt an zu Schäumen.


Die Buns für eine Minute im kochenden Natronwasser kochen - nach 30 Sekunden einmal wenden.


Buns mit Meersalz bestreuen und mit genügend Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen.


Backen: ca. 20 min. (Umluft 200°, Mitte und unten, vorgeheizter Ofen ) Die Bräune der Lauge kommt nur langsam hervor.


Die gebackenen Buns heraus nehmen und sofort mit dem Kaffeerahm (Milch) bestreichen und auf einem Gitter auskühlen lassen.


Für die Burger-Sauce den Weisswurstsenf, die Crème fraîche und den Senf vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Nürnberger Rostbratwürstchen in einer Bratpfanne braten.


Das Sauerkraut (den Beutel) für gute 10 min. in einem heissen Wasserbad erhitzen oder in einer Pfanne (ohne Beutel) erwärmen.


Burgerbuns aufschneiden und auf den Boden etwas Sauce geben, danach mit Sauerkraut und den Würstchen belegen. Am Schluss nochmals etwas Sauce darüber träufeln.



En Guetä








325 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rahmschnitzel