• Mimimi

Lasagne al forno

Aktualisiert: 25. Jan.


Als Lasagne werden breite Bandnudeln und auch mehrere Teigschichten beinhaltende Auflauf genannt.

Die Römer nutzten in der Antike eine im Mittelmeerraum verbreitete Technik, flache Teigblätter herzustellen, die dann zu Streifen weiterverarbeitet und gekocht wurden. Diese Blätter wurden "Lagana" genannt. Also ganz ehrlich, die Römer verstanden und verstehen noch immer sehr viel von gutem Essen.


Meine Lasagne könnt Ihr gut am Vortag zubereiten und und zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Das Backen verlängert sich dadurch um ca. 10 min.


Für eine vegetarische Variante könnt Ihr Vegi- Hack nehmen.



Rezept für 4 Personen/ Zeit: ca. 1 1/2 Std.



Zutaten:


3 grosse Karotten

1 kl. Knollensellerie ( ca. 250 gr.)

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 Esslöffel Olivenöl

ca. 600 gr. Rindshackfleisch

2 dl. Rotwein

2 Esslöffel Tomatenpüree

Salz, Pfeffer

3 dl. Fleischbouillon

ca. 12 Lasagne Blätter (jene, die Ihr nicht vorkochen müsst)

1 Dose geschält und gehackte Tomaten

60 gr. Parmesan

2 Esslöffel italienische Kräuter gehackt ( oder getrocknete)


60 gr. Butter

60 gr. Mehl

6 dl. Milch

Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben



Zwiebeln sehr fein und Karotten und Sellerie in kleine Würfel schneiden.

Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen. Die Dosentomaten in einem Sieb gut abtropfen lassen.


Olivenöl in einer grossen Bratpfanne heiss werden lassen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin dünsten.


Hackfleisch und Tomatenpüree beigeben und alles gut durchbraten.


Karotten, Tomaten und Sellerie mit den italienischen Kräutern in die Bratpfanne geben und kurz mit dünsten.


Alles mit dem Rotwein ablöschen - Hitze reduzieren-und einköcheln lassen.


Wen der Rotwein eingekocht ist, Fleisch Bouillon da zugiessen und alles für gut 40 min. Köcheln lassen, bis das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit hat und die Sauce gut eingekocht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


(Ich persönlich finde, wie meistens bei Saucen mit Hackfleisch, je länger geköchelt, desto besser. Als Tipp, wen Ihr Lasagne Blätter nehmt, die Ihr nicht vorkochen müsst, sollte für ein optimales gelingen die Hackfleischsauce noch etwas flüssig sein.)


In der Zwischenzeit könnt Ihr die Béchamelsauce zubereiten.


Butter in einer Pfanne zum schmelzen bringen und das Mehl beigeben. Unter stetigem rühren dünsten- das Mehl darf keine Farbe annehmen.

Die Pfanne von der Herdplatte ziehen und die Milch unter rühren da zugiessen.


Die Sauce nun nochmals kurz unter rühren aufkochen, die Hitze reduzieren und alles für ca. 10 min. köcheln lassen, bis eine schöne Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


Nun geht es an das Schichten der Lasagne:


Auf den Boden der ofenfesten Form 3-4 Esslöffel der Béchamelsauce verteilen.

Lasagne Blätter, Hackfleisch- und Béchamelsauce abwechselnd in die Form schichten. Mit Béchamelsauce abschliessen und den Parmesan darüberstreuen.


Backen: ca. 35 min. (Umluft, 200°, vorgeheizter Ofen, Mitte)



En Guetä






555 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pasta Primavera