• Mimimi

Gerstensuppe mit Steinpilzen und Schnittlauch


Die Klassische Bündner Gerstensuppe kennen wohl alle - zumindest alle hier in der Schweiz.


Hier kommt eine etwas andere Variante des Klassikers - Gerstensuppe mit Steinpilzen.

Schnell vorbereitet, köchelt diese Suppe alleine vor sich hin. Also praktisch falls Ihr mal etwas weniger Zeit habt oder bei Gästen.


Falls Ihr keine Steinpilze mögt, könnt Ihr natürlich auch andere getrocknete Pilze verwenden oder durch ca. 500 gr. frische Pilze ersetzten (diese müsst Ihr nicht einweichen).




Rezept für 4 Personen (ca. 1,2 Liter Suppe) / Zeit: ca. 1 1/2 Std.


Zutaten:


2 Zwiebeln

3 Esslöffel Butter

50 gr. getrocknete Steinpilze

ca. 1,2 dl. Gemüsebouillon

1 Bund frischen Schnittlauch

Salz, Pfeffer

150 gr. Rollgerste

1 dl. Weisswein



Die Steinpilze in eine Schüssel geben und in Wasser für ca. 15 min. einweichen.


Zwiebeln schälen und in sehr fein schneiden.


Schnittlauch waschen und mit einer Schere klein schneiden.


Steinpilze in einem Sieb abgiessen und mit Wasser abspülen, so dass sich kein Schmutz mehr an den Pilzen befindet.


In einer grossen Pfanne den Butter erhitzen und die Zwiebelstücke, Steinpilze und den Schnittlauch darin dünsten.


Die Rollgerste dazugeben und mit dünsten bis diese glasig ist (wie beim einem Risotto).


Den Weisswein dazugeben und diesen einkochen.


Die Gemüsebouillon dazu giessen und zugedeckt für ca. eine Stunde leicht köcheln lassen, bis die Gerste die gewünschte Konsistenz hat.


Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiss servieren.




En Guetä














359 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen