• Mimimi

Crostini mit Gurke, Feta, Dill und Knoblauch


Crostini, für mich die italienische Antwort auf belegte Brötchen/Canapé.


In diesem Rezept kommen sie griechisch daher - was gar nicht mal so abwegig ist, denn erstmals wurde 1494 der Feta-Käse erwähnt, als ein italienischer Reisender im Hafen einer südgriechischen Insel diesen Käse in Fässern sah. Wusstet Ihr, das Feta (Fetta) "Scheibe" bedeutet?


Dieser Schafskäse (teilweise auch Ziegenkäse) ist intensiv im Geschmack und mit der frische der Gurke eine fantastische Kombination.


Das Rezept funktioniert natürlich auch mit Brotscheiben, falls Ihr kein Baguette habt.



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 20 min.


Zutaten:


1 Gurke

etwas frischen Dill

200 gr. Feta

2 Knoblauchzehen

ca. 200 gr. Frischkäse nature

1 Baguette

Salz, Pfeffer



Das Baguette in fingerdicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.


Diese nun für ca. 10 min. knusprig backen ( 200°, Umluft, Mitte, vorgeheizter Ofen)


Die Gurke schälen, halbieren, Kernen entfernen und in kleine Würfel schneiden.


Den Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


Feta mit einer Gabel zerdrücken.


Dill, Feta, Frischkäse, Knoblauch und Gurkenwürfel miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Die Crostini-Masse gleichmässig auf die Baguettescheiben verteilen.



En Guetä







300 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Käseomeletten