• Mimimi

Burger Buns

Aktualisiert: 25. Jan.


Burger, es gibt sie in unzähligen Varianten - für jeden ist etwas dabei. Ob vegetarisch oder mit Fleisch, Burger sind seit dem 19. Jahrhundert nicht mehr von unserem Speiseplan wegzudenken.

Aber wusstet Ihr, dass das erste „Burger ähnliche“ Gericht aus der chinesischen Küche stammt und Roujimao genannt wird?

Meiner Meinung nach wird der Burger zu unrecht unter "Junk-Food" eingeordnet, wenn man ihn selbst zubereitet. Denn neben tierischem Eiweiß liefert er je nach Zusammenstellung auch Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente und Kohlehydrate und kann damit durchaus als Vollwertkost bezeichnet werden.



Rezept für 6 Burger Buns / Zeit: ca. 4 Std.


Zutaten:


2 dl. Milch (und einen Esslöffel Milch zum bestreichen)

50 gr. Butter

350 gr. Mehl

1 1/2 Teelöffel Salz

2 Esslöffel Zucker

ca. 25 gr. Hefe Würfel

1 Ei

2 Esslöffel gerösteter Sesam


In einer Schüssel das Mehl, Salz und Zucker vermischen.


Butter mit der Milch in einer Pfanne warm werden lassen - etwas auskühlen und die Hefe unter Rühren beigeben.


Die Butter-/ Milch-/ Hefemischung nun mit in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig kneten.


Zugedeckt, bei Raumtemperatur für ca. 1 1/2 Std. um das Doppelte aufgehen lassen.


Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in sechs gleichgrosse Teile schneiden, zu Kugeln formen und sanft etwas flach drücken. Diese nun nochmals zugedeckt für mind. 2 Std. aufgehen lassen.


Das Ei mit einem Esslöffel Milch verquirlen, die Burger Buns damit bestreichen und mit dem Sesam bestreuen.


Backen: 180°, ca. 20 min. (Umluft, vorgeheizter Ofen, untere Hälft)


Die Buns auf einem Gitter auskühlen lassen.


Nun könnt Ihr diese nach Lust und Laune füllen: auf meinem Foto habe ich meinen Burger mit Salat, Zwiebeln, Speck, Mayo, BBQ Sauce, Essiggurken und Tomaten gefüllt.



En Guetä













488 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Laugenzopf