• Mimimi

Poulet Kung-Pao


Dieses schnell zubereitete und super leckere Gericht stammt ursprünglich aus Szechuan, ist aber heute in ganz China verbreitet.


Es wurde nach dem kaiserlichen Gouverneur der chinesischen Provinz "Szechuan" benannt.

Dieser regierte im späten 19. Jahrhundert während der Quing Dynastie.


Ich habe in meinem Rezept Cashewnüsse verwendet, da ich auf Erdnüsse allergisch bin.

Natürlich könnt Ihr für dieses Gericht aber auch Erdnüsse (ungesalzen) verwenden.


Wer es nicht gerne scharf mag, kann die Chilischoten auch weglassen und für jene die es schärfer mögen, nehmt einfach mehr davon.


Für eine vegetarische Variante könnt Ihr das Poulet durch Tofu ersetzten.


Zu diesem Gericht passt am besten Parfumreis.




Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 35 min.



Zutaten:


2 Knoblauchzehen

ca. 500 gr. Poulet-Brüstli oder Poulet-Geschnetzeltes

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 Peperoni (gelb und rot)

ca. 100 gr. Cashewnüsse

ca. 30 gr. frischen Ingwer

5 kleine Chilischoten

ca. 3-4 Esslöffel dunkle Sojasauce

3 Esslöffel Sesamöl

1 Esslöffel Rohzucker oder Honig

4 dl. Gemüse-/ oder Hühnerbouillon

2-3 Teelöffel Maisstärke





Die Cashewnüsse in einer kleinen Bratpfanne (ohne Öl) goldbraun rösten, auskühlen lassen und grob zerhacken.


Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.


Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden.


Peperoni ebenfalls waschen, trocken tupfen, entkernen und in feine Streifen schneiden.


Poulet-Brüstli mit einem Haushaltspapier abtupfen und in Streifen schneiden.


Die Chilis (am Besten mit Einweghandschuhen!) in feine Ringe schneiden.




Das Sesamöl in einer grossen Bratpfanne oder in einem Wok erhitzen.


Die Poulet-Bruststreifen von allen Seiten her goldbraun anbraten.


Peperoni-Streifen, Rohzucker, Chiliringe mit den Knoblauch-/ und Frühlingszwiebelringen dazugeben und alles für ca. 1-2 min. dünsten.


Mit Sojasauce und Bouillon ablöschen und für gute 5 min. köcheln lassen bis die Peproni-Streifen bissfest sind.


Die Maisstärke mit etwas Wasser verrühren und in die Pfanne geben.


Alles kurz aufkochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.


Cashewnüsse darunter mischen, auf Tellern (mit dem Reis) anrichten und geniessen.




En Guetä






















222 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen