• Mimimi

Cantucci

Aktualisiert: 25. Jan.


Cantucci ist ein traditionelles Mandelgebäck aus der italienischen Provinz Prato (nahe Florenz).

Sie werden gerne zu Dessertwein gegessen, in den sie eingetaucht werden.

Auch ohne Dessertwein, einfach zu einem Espresso oder Kaffee sind sie eines meiner Lieblingsgebäcke.

Hier lohnt es sich eine doppelte Menge zu machen, denn diese leckeren Mandelgebäcke halten in einer Dose verschlossen gut einen Monat - wobei sie bei uns nie so lange "überleben".



Rezept für ca. 50 Cantucci / Zeit: ca. 1 1/2 Std.


Zutaten:


380 gr. Zucker

60 gr. Butter

4 Eier

3 Esslöffel Dessertwein (oder Amaretto)

4 Prisen Salz

450 gr. Mehl

1 Päckli Backpulver

200 gr. Mandeln



Mehl um den Teig darauf auszurollen


Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und auskühlen lassen.


Mandeln bei 200° für ca. 5 min. rösten (Umluft, vorgeheizter Ofen, Ofen Mitte), auskühlen lassen und dann in einem Plastiksack grob hacken.


Zucker mit drei ganzen Eiern, einem Eigelb, dem Butter, Dessertwein und Salz zu einer hellen Masse verrühren.


Mehl, Backpulver und gehackte Mandeln beigeben und alles zu einem feuchten Teig verkneten.


Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einer Wurst rollen mit einem Durchmesser von 3 cm. Formen und mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.


Backen: ca. 25 min (200°, Umluft, Ofen Mitte, vorgeheizter Ofen). Danach die Cantucci herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Mit einem Messer die Rollen nun in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und wieder auf das Backblech geben,

Nochmals für gute 5 min. fertig backen.


Cantucci auf einem Gitter auskühlen lassen.



En Guetä









479 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Marroni-Schnecken

Mailänderli