• Mimimi

Aprikosen-Vanille Confi


Confi zum Frühstück, auf einem Stück Brot oder Toast, zum Käse oder als Geschenk - fruchtig, süss und lecker, so sollte sie sein.


Anstelle von Aprikosen eignen sich natürlich auch andere Früchte, ob Ihr diese mit oder ohne Vanille macht, ist Geschmackssache.


Da die Aprikosen noch entsteint und gerüstet werden, rechne ich ca. 200 gr. dazu, da diese beim Einkochen wegfallen - daher 1,2 kg.


Für ein Kilo Früchte könnt Ihr immer 500 gr. Gelierzucker nehmen (2:1).


Haltbar ist die Confi an einem dunklen, kühlen Ort gelagert, bis zu neun Monate.


Falls Ihr eine Gelierprobe machen möchtet (schauen ob die Confi fest wird), gebt einfach etwas Confi auf einen Teller. Bildet sich nach kurzer Zeit eine Haut, dann ist die Confi richtig gekocht und bekommt die richtige Konsistenz - falls dies nicht passiert, alles nochmals kurz aufkochen - erneut testen.




Rezept für 6 Gläser (Inhalt à 2,5 dl) / Zeit: ca. 30 min.


Zutaten:


1,2 kg Aprikosen

500 gr. Gelierzucker

2 Vanilleschoten

2 Päckli Vanillezucker



Aprikosen heiss abspülen, entsteinen und klein schneiden.


Ein Kilo Aprikosen abwägen und mit dem Gelierzucker in einen grossen Topf geben.


Vanilleschoten mit einem scharfen Messer aufschneiden, Vanillemark herauskratzen und mit dem Vanillezucker mit in den Topf geben.


Unter stetigem Rühren alles aufkochen und für gute 5 min. sprudelnd kochen lassen. Achtung, die Confi ist sehr heiss.


Die Gläser in die Ihr die Confi abfüllen möchtet mit kochendem Wasser ausspülen, inkl. Verschluss der Gläser.


Vanilleschote entfernen und die Confi mit einem Pürierstab pürieren.


Alles in die vorbereiteten Gläser abfüllen, gut verschliessen und auf den Kopf stellen - auskühlen lassen.



En Guetä






269 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Laugenzopf

Käseomeletten