• Mimimi

Zwetschgen-Zimt Muffins mit Mandelcrunsh

Aktualisiert: 20. Sept.

Zwetschgen und Zimt, ein Duo das einfach perfekt ist.


Saison haben die Zwetschgen, eine Unterart der Pflaume, jeweils von August bis im Oktober. Der süss-säuerliche Geschmack dieser Früchte passt perfekt in einen Kuchen oder wie hier in einen Muffin.


Falls Ihr die Muffins vorbereiten möchtet, sie halten sich gut für einen Tag, wenn Ihr diese in Folie eingepackt und im Kühlschrank lagert, jedoch schmecken Sie mir am besten frisch.


Wer keinen Zimt mag, kann diesen weglassen oder durch ein Päckli Vanillezucker ersetzen.



Rezept für 12 Muffins / Zeit ca. 45 min.


Zutaten:


Für die Muffins:


ca. 300 gr. Zwetschgen

200 gr. Butter

3 Eier

180 gr. Zucker

250 gr. Mehl

1 Prise Salz

1 Teelöffel Zimt

1/2 Päckli Backpulver

Mehl, Zimt, Salz und das Backpulver dazu geben und nochmals gut verrühren.


Für den Crunsh:


60 gr. Mandelplättchen

40 gr. Zucker

40 gr. Butter



Für die Muffins Butter in einer Pfanne schmelzen und auskühlen lassen.


Ebenfalls den Butter für den Crunsh schmelzen und mit dem Zucker und den Mandelplättchen vermischen.


Zwetschgen waschen, entsteinen und klein schneiden.


Den Zucker mit dem flüssigen Butter und den Eiern verrühren.


Mehl, Zimt, Salz und das Backpulver dazugeben und nochmals gut verrühren.


Nun die Zwetschgenstücke mit in den Teig geben und alles gut vermischen.


In jede Mulde des Muffin-Bleches ein Papierförmchen geben.


Den Teig gleichmässig in die 12 Papierförmchen verteilen.


Backen: ca. 20 min. (180°, Umluft, Mitte, vorgeheizter Ofen)


Den Crunsh auf alle 12 Muffins verteilen und nochmals für ca. 8 min. fertig backen, bis die Mandelplättchen schön goldbraun sind.




En Guetä









170 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zitronencupcakes