top of page
  • AutorenbildMimimi

Bolognese

Aktualisiert: 12. Jan.


Eine der beliebtesten Pasta-Saucen überhaupt. Bolognese, oder richtig gesagt: Ragù alla bolognese.

Diese Sauce stammt aus Bologna in Italien. Wie könnte es auch anders sein, die Italiener sind für mich die Pasta-Könige schlechthin.


Idealerweise köchelt eine Bolognese mindestens 5 Stunden vor sich hin - mindestens jedoch sollte sie 2 Std. köcheln, wie hier in meinem Rezept.


Es lohnt sich sehr eine grössere Menge zu kochen, da die Sauce für gut 6 Monate, portionenweise, eingefroren werden kann.


Für eine vegetarische Variante könnt Ihr auch Vegi-Hack und Gemüsebouillon nehmen .

Ebenfalls könnt Ihr selbstverständlich auch andere Pasta anstelle von Spaghetti verwenden.




Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 2 1/2 - 3 Std.



Zutaten:


500 gr. Spaghetti

2 Zwiebeln

1 Knollensellerie à ca. 500 gr.

2 Knoblauchzehen

4 Rüebli

2 Esslöffel Olivenöl

Salz, Pfeffer

ca. 500 gr. frische Tomaten (oder 1 Dose gehackte Tomaten, abgetropft ca. 500 gr.)

700 gr. Rinderhackfleisch

1 Esslöffel getrocknete italienische Kräuter

2 dl. Rotwein

2 Esslöffel Tomatenpüree

4 dl. Fleischbouillon

1 dl. Milch

Optional: geriebenen Parmesan



Zwiebeln schälen und klein schneiden.


Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


Tomaten waschen, Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden.


Rüebli und Knollensellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.


Das Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin kurz dünsten, Hackfleisch dazugeben und alles nochmals für ca. 5 min. braten.


Sellerie- und Rüeblistücke mit dem Tomatenpüree dazugeben und kurz mit dünsten.


Den Rotwein dazugeben und vollständig einkochen.


Tomatenstücke und die italienischen Gewürze unterrühren.


Die heisse Bouillon nach und nach dazu giessen, so dass alles immer schön bedeckt ist.


Alles für mindestens zwei Stunden, mit dem Deckel zugedeckt, auf kleiner Stufe köcheln lassen.


Gegen de Schluss die Milch dazugiessen.


Mit Salz und abschmecken.


Spaghetti al dente kochen, abgiessen, auf einem Teller anrichten, die Bolognese darauf verteilen und servieren.


Nach Belieben noch Parmesan dazu servieren.



En Guetä











526 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pasta Helvetica

Beitrag: Blog2 Post

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!

bottom of page