top of page
  • AutorenbildMimimi

Bärlauchsuppe

..und hier ist sie wieder - die leckere Zeit vom Bärlauch, welcher in so vielen Rezepten zu finden ist und unglaublich gut schmeckt.


Der Verwandte von Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch hat viele Namen; wilder Knoblauch, Waldknoblauch, Rinsenknoblauch, Hundsknoblauch, Hexenzwiebel, Ramsen usw.


Falls Ihr den Bärlauch selber pflücken möchtet, schaut sehr genau hin! Obwohl der Bärlauch nach Knoblauch schmeckt, wird dieser oft mit den Blättern von Maiglöckchen oder der Herbstzeitlosen verwechselt, welche sehr giftig sind!

Bärlauch wächst einzeln aus dem Boden, jedes Blatt an einem langen, dünnen Stiel und riecht, wenn man diesen zwischen den Finger reibt, nach Knoblauch.

Der Duft von Knoblauch bleibt lange an den Händen, so dass man sich nicht auf diesen, nach dem ersten "Test" verlassen sollte.


Falls Ihr etwas auf Vorrat vorkochen möchtet, könnt Ihr die Suppe nach dem Auskühlen für ca. 3 Monate einfrieren (den Rahm dann jedoch erst beim Erwärmen dazu geben).


Zum Garnieren der Suppe eignen sich Suppenperlen, essbare Blumen oder Croûtons.

Als Beilage schmeckt ein frisches Brot am besten.




Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 40 min.


Zutaten:


ca. 140 gr. frischer Bärlauch

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

500 gr. mehlig kochende Kartoffeln

8 dl. Gemüsebouillon

1 dl. Voll-/ oder Halbrahm

Salz, Pfeffer, Muskat



Den Bärlauch waschen, trocken tupfen. die Stiele entfernen und fein schneiden.


Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.


Die Knoblauchzehen schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.


Die Kartoffeln ebenfalls schälen und in Würfel schneiden.


In einem grossen Topf den Butter erhitzen und die Zwiebelstücke mit dem Bärlauch und dem gepressten Knoblauch kurz darin andünsten.


Mit der Gemüsebouillon ablöschen, die Kartoffelstücke dazu geben und alles für ca. 20 min köcheln lassen bis die Kartoffelstücke weich sind.


Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und den Rahm dazu geben.


Die Suppe mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.


Die Suppe in Schüsseln geben, mit der gewünschten Garnitur garnieren und heiss servieren.



En Guetä










374 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Birnensuppe

Safransuppe

Comments


Beitrag: Blog2 Post

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!

bottom of page