• Mimimi

Taglitelle mit Safransauce, grünem Spargel und Rindsfilet


Safran, eines der Besten Gewürze meiner Meinung nach. Auch ist Safran das teuerste Gewürz der Welt.

Der Preis für ein Kilogramm Safran liegt bei bis zu Fr. 30`000.-, ist also teilweise teurer als Gold.

Kein Wunder also wird dieses Gewürz auch das gelbe Gold genannt.


Um so mehr ist es mir eine Ehre, dieses Gericht in Zusammenarbeit "Zaffrane" Schweiz kreiert zu haben.


Zugegeben, dieses Gericht ist durch den Safran etwas kostspieliger als andere- aber ab und zu darf es auch mal spezielles sein, wie z.b. an Ostern.


Als Beilage habe ich grünen Spargel und Rindsfilet gewählt.

Aber auch als vegetarische Variante (nur Tagliatelle mit Safransauce und Spargel, oder dazu ein Lachsfilet) schmeckt dieses Gericht fantastisch.


Da der grüne Spargel etwas feiner ist, als der weisse, muss dieser nicht ganz gerüstet werden, sondern nur das untere Ende, welches hölzig ist.


Die Tagliatelle könnt Ihr natürlich auch durch andere Pasta ersetzen.


(Sollte Euch die Sauce zu flüssig sein, könnt Ihr etwas Maisstärke mit ein wenig Wasser verrühren und zur Sauce geben bis diese bindet und die Konsistenz nach Eurem Wunsch hat.)



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 45 min.


Zutaten:


5 dl. Voll-/ oder Halbrahm

1 Zwiebel

1 Esslöffel Bratöl

4 kleine Rindsfilet (à je ca. 120 gr.)

400 gr. Spaghetti oder andere Pasta

50 gr. Butter

ca. 1 gr. Safranfäden, z.B. von "Zaffrane" Schweiz (https://zaffrane.ch/de/)

Salz, Pfeffer (optional Fleischgewürz)

1 dl. Weisswein

1 Bund grüner Spargel (ca. 750 gr.)

nach belieben Safranfäden als Garnitur




Die Zwiebeln schälen und sehr fein schneiden.


Den Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke darin kurz dünsten. Mit dem Weisswein ablöschen und alles so lange köcheln lassen bis der Weisswein fast verdunstet ist.


Den Safran in einem Mörser mahlen und in ganz wenig heissem Wasser auflösen.


Rahm und Safran dazu geben und alles aufkochen.


Hitze reduzieren und für gute 30 min. einkochen lassen.


Beim Spargel das untere, holzige Ende abschneiden. In einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser ca. 10 min. köcheln lassen (bis zu gewünschten Bissfestigkeit)


Das Filet mit Salz und Pfeffer (oder nach belieben mit einem Fleischgewürz) würzen. In eine Bratpfanne Bratöl geben und diese auf beiden Seiten mit hoher Hitze ca. 1 min. braten.

Hitze reduzieren und auf beiden Seiten nochmals für ca. 3-4 min. braten- beim wenden keine Gabel benützen, da sonst der Fleischsaft austritt.


Tagliatelle in Salzwasser al dente kochen, abgiessen.


Spargeln ebenfalls vorsichtig abgiessen - Achtung, dass die Spargelköpfe nicht abbrechen.


Die Safransauce über die Tagliatelle giessen und gut vermischen. Mit dem Spargel und Filet servieren.




En Guetä


















371 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pilz- Risotto

Rahmschnitzel