top of page
  • AutorenbildMimimi

Sachertorte / Sachertörtchen

Aktualisiert: 29. Apr. 2023


Die Sachertorte, eine Spezialität die wohl jeder kennt. In diesem Rezept findet Ihr zwei Varianten, einmal Klassisch als ganze Torte und einmal als Sachertörtchen.

Für die Törtchen müsst Ihr, was den Zeitaufwand Betrifft, ca. 10 min. dazu rechnen.


Im Jahre 1832 beauftragte der Fürst Metternich seinen Koch einen besonderen Dessert für seine Gäste zu kreieren. Dieser wurde aber krank und so musste der Lehrling Franz Sacher einspringen. Er erfand die Grundform der Sachertorte.

Sein Sohn Eduard lernte den Beruf des Hofzuckerbäckers und vollendete in dieser Zeit die heute bekannte Form der Sachertorte - zum Glück würde ich sagen.

1876 gründete Eduard das Hotel Sacher, wo diese zum ersten Mal angeboten wurde.


So viel zu der Geschichte dieser grossartigen Torte. Ob Ihr diese mit Schlagrahm oder ohne esst, schmecken wird sie Euch auf jeden Fall.


Falls Ihr die Torte (Törtchen) vorbereiten möchtet, sie hält sich im Kühlschrank in Folie verpackt 2 Tage.



Rezept für eine Torte (Springform von ca. 24 cm. Durchmesser / 12 Stück) oder 7 kleine Törtchen / Zeit: ca. 2 1/4 Std.



Zutaten:


150 gr. Butter

150 gr. Zucker

2 Prisen Salz

6 Eier

150 gr. dunkle Schokolade

130 gr. Mehl

180 gr. Aprikosenkonfi (am besten eine ohne Fruchtstücke)

2 Pack Schokoladenglasur dunkel



Die Schokolade mit dem Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und auskühlen lassen.


Sechs Eigelb mit dem Zucker und einer Prise Salz verrühren, bis die Masse hell ist.


Die Schokolade und das Mehl beigeben und gut vermischen.


Die sechs Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse ziehen.


Den Teig nun in eine befettete und bemehlte Springform geben.


Backen: ca. 50 - 55 min. 180° (Umluft, unten, vorgeheizter Ofen). Während des Backens, den Backofen nicht öffnen, sonst fällt der Kuchen zusammen!


Den Kuchen auf einem Gitter etwas auskühlen lassen, dann kopfüber das Gitter stürzen - Rand der Springform entfernen und ganz auskühlen lassen.


Für die Füllung die Aprikosenconfi und 1 1/2 Esslöffel Wasser zusammen in einer kleinen Pfanne erwärmen, durch ein Sieb streichen und etwas abkühlen lassen.


Die Torte quer halbieren und den unteren Teil mit der Konfi bestreichen.


Den oberen Teil der Torte wieder darauf legen.


Die Schokoladenglasur erwärmen und gleichmässig über die Torte giessen, so dass der Rand auch bedeckt ist.


Die Glasur trocknen lassen und die Torte nach Wunsch verzieren.


Für die Törtchen stecht Ihr aus beiden halbierten Tortenteilen jeweils 7 Kreise aus (z.B. mit einer Tasse, der Durchmesser sollte ca. 10 cm. sein).

Jeweils einen Teil mit der Confi bestreichen und den zweiten Teil darauf legen (wie bei der Torte).

Nun jedes einzelne Törtchen mit Schokoladenglasur überziehen und nach Wunsch verzieren.


Die Torte (Törtchen) schmeckt am besten mit etwas Schlagrahm serviert.



En Guetä



















341 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2 Post

Kontakt

  • Instagram
  • Facebook

Danke für Deine Anfrage!

bottom of page