• Mimimi

Rüebli Torte

Aktualisiert: 25. Jan.


Die Rüeblitorte - eine Schweizer Kuchenspezialität aus dem Kanton Aargau und ein Klassiker bei Geburtstagen und an Ostern.

Ein richtig schöner und saftiger Kuchen der noch besser schmeckt, wenn man ihn ein bis zwei Tage vor dem Genuss macht. Haltbar ist die Torte (eingepackt und im Kühlschrank gelagert ca. 1 Woche)

Ihr könnt den Kirsch auch weg lassen und anstelle Zitronensaft verwenden.



Rezept für eine Torte (Springform mit Durchmesser von ca. 25 cm.) ca. 12 Stück

Zeit: ca. 2 Std. (Backen ca. 55 min.)



Zutaten:


5 Eier

250 gr. Zucker

1 Zitrone

300 gr. Rüebli (Karotten)

250 gr. gemahlene Mandeln

80 gr. Mehl

1 Prise Salz

1/2 Päckli Backpulver

300 gr. Puderzucker

4 Esslöffel Kirsch oder Zitronensaft

2 Esslöffel Wasser



Das Eiweiss vom Eigelb trennen.


Das Eigelb mit dem Zucker und Wasser in einer Schüssel schaumig rühren.


Rüebli schälen und mit einer Raffel fein reiben. Zitronenschale abreiben und Saft auspressen.


Rüebli mit Zitronenschalen/- Saft und den gemahlenen Mandeln und zwei Esslöffel Kirsch vermischen.


Backpulver und Mehl hinzufügen.


Das Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Kuchenmasse ziehen.


Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen. Den Rand mit Butter bestreichen und dann mit Mehl bestäuben.


Tortenteig in die Form geben.


Backen: ca. 55min. (180° Umluft, untere Hälfte, vorgeheizter Ofen)


Torte herausnehmen, den Rand der Springform entfernen und den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.


Für die Glasur den Puderzucker mit zwei Esslöffel Kirsch (oder Zitronensaft) und zwei Esslöffel Wasser verrühren.

Die Glasur über die Torte giessen und glatt streichen.


Vezieren könnt Ihr die Torte je nach Anlass, mit Marzipanrüebli, Zuckereili oder was Euch am besten gefällt.



En Guetä

















539 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Marroni-Schnecken