• Mimimi

Flädlisupppä


Flädlisuppä, Flädlesuppe, Eierkuchensuppe, Pfannkuchensuppe, Fritatensuppe.. diese einfache und doch so köstliche Suppe hat viele Namen.

Die Grundbasis sind aber bei allen, die Einlage feingeschnittener Omeletten.


Als Tipp: Ihr könnt auch gut die doppelte Menge machen und die in Streifen geschnittenen Omeletten einfrieren. Zum Auftauen, diese dann einfach für gute 8 min. in die heisse Bouillon geben.



Rezept für 4 Personen als Hauptgang / ca. 8 Omeletten / Zeit: ca. 1 Std.


Zutaten:


200 gr. Mehl

4 dl. Milchwasser (halb Milch, halb Wasser)

4 Eier

5 gr. Salz (ca. einen halben Teelöffel)

ca. einen Liter Gemüse- oder Rinderbouillon

Öl

frischen Schnittlauch nach belieben


Alle Zutaten miteinander gut verrühren und zugedeckt ca. 30 min. quellen lassen.


Eine grosse Bratpfanne mit etwas Öl bepinseln und heiss werden lassen.


Mit einem grossen Schöpflöffel nun Omeletten-Teig hinein giessen. Die Pfanne schwenken, damit sich der Teig gleichmässig verteilt. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, zusammen rollen und in feine Streifen schneiden.


Für die Suppe, ca. einen Liter Bouillon (Gemüse- oder Rinderbouillon) heiss werden lassen und die Omelettenstreifen für ca. 2 min. zum Erwärmen in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Suppe in Schüsseln verteilen und nach Belieben mit Schnittlauch garnieren.


En Guetä








361 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zitronencupcakes

Cremeschnitten

Pilz- Risotto