• Mimimi

Brioche ( in Cakeform)

Aktualisiert: 5. Feb.


Brioche - für mich französischer Genuss pur.


“Mit Butter ist alles besser.”. wie eines meiner Idole Julia Child immer sagte und da gebe ich ihr Recht.


Ursprünglich stammt Brioche aus Frankreich. Kennzeichnend für die Brioche sind die meist gewellten Ränder und der glatte runde Teigkopf obenauf. Das Wort Brioche ist in Frankreich seit dem 15. Jahrhundert belegt - also auch hier ein Gebäck das es schon lange gibt und es sich definitiv lohnt einmal selbst zu backen. Bon appétit...



Rezept für eine Brioche-Form von ca. 24 cm Durchmesser oder eine Cake-Form in der Länge von 28 cm. / Zeit: ca. 3 Std.



Zutaten:


500 gr. Mehl

1/2 Hefewürfel

120 gr. Zucker

1,5 dl Milch

1 TL Salz

200 gr. Butter

2 Eier



Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde darin formen. Zucker und Milch mit der Hefe verrühren und in die Mulde geben. Alles miteinander vermengen bis ein breiartiger Teig entsteht - diesen ruhen lassen bis der Brei schäumt.


Danach die zimmerwarme Butter, das Salz und zwei Eier beigeben und mit dem Knethacken des Handrührgerätes für gute 5 min. zu einem glatten Teig kneten.


Den Teig zugedeckt für gute 1 1/2 Std. aufgehen lassen.


Nun den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Cake-Form oder Brioche-Form geben.


Bei der Brioche-Form 3/4 des Teiges zu einer Kugel formen und in die Form geben, mit dem restlichen Teig nochmals eine kleine Kugel formen und in die Mitte der grossen Kugel drücken.


Bei einer Cake-Form den Teig in 4 gleichgrosse Kugeln formen und dicht nebeneinander in die Form legen.


Das ganze nochmals für eine gute 3/4 Stunde aufgehen lassen.


Backen: ca. 45 min. (180°, Umluft, untere Hälfte, vorgeheizter Ofen)


Brioche aus dem Ofen nehmen und nach kurzem Abkühlen aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.



En Guetä















411 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Laugenzopf

Käseomeletten