• Mimimi

Bratwurst, Rösti und Zwiebelsauce


Ein bekannter Klassiker aus der Schweizer Küche - Bratwurst, Rösti und Zwiebelsauce.

Ob mit einer St. Galler Bratwurst oder einer anderen, dieses Gericht ist immer beliebt auf dem Esstisch.


Für eine vegetarische Variante, nehmt Ihr einfach Vegi-Bratwürste und ersetzt die Fleischbouillon durch Gemüsebouillon.


Für eine schnellere Variante könnt Ihr auch Fertig-Rösti oder bereits gekochte Kartoffeln kaufen.



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 1 1/2 Std.


Zutaten:


1 kg. festkochende Kartoffeln

1 TL Salz

1/4 TL Muskat gerieben

Pfeffer

1 Esslöffel Butter


4 Bratwürste

1-2 Esslöffel Bratöl


5 Zwiebeln

1 Esslöffel Butter

3 Esslöffel Mehl

2 dl. Rotwein

2 dl. Fleischbouillon

Salz, Pfeffer



Für die Rösti kocht Ihr die Kartoffeln und lässt sie auskühlen. Oder noch besser, Ihr nehmt gekochte Kartoffeln vom Vortag.


Kartoffeln nun mit einer Raffel in eine Schüssel reiben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


In einer grossen Bratpfanne den Butter schmelzen und die geriebenen Kartoffeln beigeben. Alles unter gelegentlichem Wenden anbraten.


Rösti nun in der Bratpfanne zu einem Kuchen formen und auf beiden Seiten gut je 20 min. goldbraun braten.


(Zum Wenden der Rösti legt Ihr einen flachen Teller auf die Rösti und stürzt die Rösti darauf, indem Ihr die Bratpfanne umkehrt.)


Bratwürste nach Belieben einschneiden und in einer Bratpfanne mit dem Bratöl goldbraun braten.


Für die Zwiebelsauce, die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.


In einer Bratpfanne den Butter schmelzen und die Zwiebeln darin kurz rösten und mit dem Mehl bestäuben.


Mit dem Rotwein und der Bouillon ablöschen und bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



En Guetä




251 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zitronencupcakes

Cremeschnitten

Pilz- Risotto