• Mimimi

Bündner Gerstensuppe à la Mimimi

Aktualisiert: 25. Jan.


Die Bündner Gerstensuppe ist eine meiner Lieblingssuppen. Ein Klassiker aus der Bündner Küche, der nicht nur den Bauch sondern auch die Seele wärmt - perfekt für die kalte Jahreszeit.

Dies ist nicht das "Originalrezept", sondern eine Variante wie ich sie am liebsten mag.

Hier könnt Ihr auch gut die doppelte Menge zubereiten und die eine Hälfte einfrieren (wichtig dabei zu beachten ist dass man die Portion zum Einfrieren herausnimmt bevor man den Rahm dazugibt und diesen erst beim Erwärmen der Suppe beimischt).


Falls Ihr die Suppe vegetarisch zubereiten möchtet, lasst Ihr einfach die Speck- und Schinkenwürfeli weg und nehmt anstelle der Fleischbouillon eine Gemüsebouillon.



Rezept für 4 Personen / Zeit: ca. 3 Std.



Zutaten:


2 Zwiebeln

Butter zum Andünsten

200 gr. Speckwürfeli

200 gr. Schinkenwürfeli

1 Lauch (mit Grün)

1 grosser Sellerie

1 grosser Kohl oder Wirz

4 Karotten

1 Dose rote Bohnen (ca. 430gr)

2 Liter Fleischbouillon (bei der vegetarischen Variante nehmt Ihr einfach Gemüsebouillon)

200 gr. Rollgerste

2 dl Halb-/ oder Vollrahm



Sellerie, Karotten, Kohl (ohne die dicken Rippen), Lauch und Zwiebeln schälen/rüsten und klein schneiden.


In einem grossen Topf Butter zum Schmelzen bringen und die Zwiebeln darin andünsten.


Sellerie, Karotten, Kohl und Lauch beigeben und kurz mit düsten - mit der Bouillon ablöschen und die Gerste dazugeben.


Nun die Suppe für gut 2 1/2 Std. bei gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.


Speck- und Schinkenwürfeli, Bohnen und Rahm beigeben und nochmals für 30 min. weiterköcheln lassen, bis die Suppe schön sämig ist.


Mit Salz und Pfeffer abschmecken - falls Euch die Suppe zu dick ist, könnt Ihr entweder noch einmal etwas heisse Bouillon oder noch etwas Rahm dazugeben.



Am besten dazu passt frisches Brot.


En Guetä











496 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen